Kapitalmarkt-Compliance

Kapitalmarkt-Compliance

Verhinderung von Marktmanipulation, Umgang mit Insiderinformationen und Anlegerschutz

Für einen fairen und integren Handel von Aktien und Wertpapieren müssen sich alle Marktteilnehmer korrekt verhalten. Die gewinnbringende Ausnutzung von Wissensvorteilen, so genannte Insidergeschäfte, ist verboten. Auch die Marktmanipulation, also die Beeinflussung der Preisfindung durch das Verbreiten falscher Informationen oder vorgetäuschte Handlungen, ist untersagt. Die rechtliche Grundlage dafür bilden die europäische Marktmissbrauchsverordnung (MAR) und die europäische Richtlinie über strafrechtliche Sanktionen bei Marktmanipulation (MAD).

Zum Schutz von Anlegern gibt es darüber hinaus weitere internationale Vorschriften (z. B. MiFID II) und nationale Gesetze (z. B. WpHG), die in den einzelnen Phasen des Beratungsprozesses zu beachten sind. Eine fehlerhafte Anlageberatung kann gravierende materielle Folgen für Kunden nach sich ziehen. Auch für das Unternehmen und die Berater selbst kann das schwerwiegende Konsequenzen haben.

Mit dem Lernprogramm „Kapitalmarkt-Compliance“ vermitteln Sie Ihren Mitarbeitern das Wichtigste rund um die Themen Insiderrecht bzw. Insiderhandel, Marktmanipulation und Kundenschutz in der Anlageberatung. Der modulare Aufbau ermöglicht die eigenständige Nutzung von ausgewählten Lektionen für börsennotierte Unternehmen (z. B. nur zum Thema Insiderhandel) als auch für Banken und Finanzdienstleister (z. B.  Anlegerschutz). So beugen Sie wissentlichen oder unwissentlichen Verstößen vor und erfüllen gesetzliche Schulungsverpflichtungen.

Inhalte dieses Lernprogramms

Das Lernprogramm besteht aus mehreren, in sich geschlossenen Lektionen. Je nachdem, ob Sie das Standardprodukt einsetzen oder mehr Gestaltungsspielraum wünschen, sind die Lektionen frei wähl- und kombinierbar. Mehr zum Thema „Lektionen“ und „Lektionstypen“ finden Sie hier.

  • Willkommen
  • Insiderrecht: Ein Überblick
  • Insiderrecht: Insiderinformationen erkennen
  • Insiderrecht: Umgang mit Insiderinformationen
  • Insiderrecht: Maßnahmen zur Verhinderung von Insiderhandel
  • Insiderrecht: Folgen von Verstößen
  • Insiderrecht: Praxisfall - Veränderung im Vorstand
  • Marktmanipulation: Ein Überblick
  • Marktmanipulation: Verbotene Täuschungshandlungen
  • Marktmanipulation: Maßnahmen zur Verhinderung von Marktmanipulation
  • Marktmanipulation: Folgen von Verstößen
  • Anlegerschutz: Grundlagen des Anlegerschutzes
  • Anlegerschutz: Kundenkategorien (Kundenberatung)
  • Anlegerschutz: Die drei Geschäftsarten (Kundenberatung)
  • Test

Fachautor

Dipl.-Kfm. Daniel WildhirtDipl.-Kfm. Daniel Wildhirt ist Partner bei der PricewaterhouseCoopers WPG (PwC) und befasst sich mit den Themen Anlegerschutz und Compliance sowie Strategieentwicklung und Prozessoptimierung. Herr Daniel Wildhirt berät seit Jahren namenhafte Banken bei der Analyse regulatorischer Neuerungen sowie bei der Optimierung und Umsetzung neuer und bestehender Anforderungen. Er ist Mitautor des Fachbuches Trends im Private Banking (Bank-Verlag 2012) und war vor seiner Tätigkeit bei PwC im Private & Wealth Management der Deutsche Bank AG tätig.

Screenshots

Referenzen

Zu Kunden unserer Lernprogramme rund um das Thema Kapitalmarkt-Compliance zählen u. a. die ADG, DZ BANK, HSH Nordbank, ING-DiBa, MLP, NordLB, OLB, TargoBank oder WestLB.

Das könnte Sie auch interessieren

Onlineshop für Mittelstand & Co

Jetzt zum Compliance-OnlineshopCompliance E-Learning für kleine und mittelständische Unternehmen - bereits ab einem Nutzer buchbar!

Zum Onlineshop

Learning-Management-System

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihr Compliance-Training mit unserem LMS zu Ihren Mitarbeitern bringen - und den Schulungserfolg nachweisen können.

Mehr über das Compliance-LMS erfahren

Compliance-Kommunikation

Ein angemessenes Kommunikationskonzept ist unerlässlich zur Begleitung Ihres Compliance-Trainings!

Mehr über Compliance-Kommunikation erfahren