Diese Website verwendet Cookies, Google Analytics (Opt-out) und Marketingtools von Act-On (Opt-out). Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Exportkontrolle und Embargos

Verantwortung beim Export - Ausfuhrbestimmungen im internationalen Handel

Verantwortung beim Export: Exportkontrolle und Embargos

So wie die Zahl der internationalen Geschäftsbeziehungen, nimmt auch die Summe der gesetzlichen Exportbestimmungen zu. Dabei unterliegt nicht nur der Export von Gütern der Exportkontrolle.  Auch sämtliche Geschäftsbeziehungen ins Ausland sind grundsätzlich betroffen. Während es immer schwieriger wird, die vielen geltenden Gesetze und Regelungen zu durchblicken, werden im Gegenzug die Sanktionen bei Verstößen schärfer. Deshalb ist es Aufgabe der Unternehmen, durch geschulte Mitarbeiter Gesetzesverstöße und Mehrkosten zu vermeiden.

Mit dem Lernprogramm „Verantwortung beim Export“ erhalten Ihre Mitarbeiter, die Rechtsgeschäfte und Handlungen im Außenwirtschaftsverkehr vornehmen, eine Einführung in die Thematik. Sie erkennen, wann sie von Exportvorschriften betroffen sind und erfahren, wie sie sich rechtskonform und im Sinne ihres Unternehmens verhalten. Viele wertvolle Tipps erleichtern Ihren Mitarbeitern so die tägliche Arbeit. Die gelockerten Sanktionen gegen Iran sind bereits im Lernprogramm berücksichtigt.

Inhalte des Lernprogramms

Das Lernprogramm besteht aus mehreren, in sich geschlossenen Lektionen. Je nachdem, ob Sie das Standardprodukt einsetzen oder mehr Gestaltungsspielraulm wünschen, sind die Lektionen frei wähl- und kombinierbar. Mehr zum Thema „Lektionen“ und „Lektionstypen“ finden Sie hier.

  • Willkommen
  • Exportkontrolle: ein Überblick
  • Exportkontrolle im Geschäftsalltag
  • Arten von Exportbeschränkungen
  • US-Kontroll- und Embargorecht (für außerhalb der USA)
  • Red Flags
  • Test

Fachautorin

Dr. Bärbel SachsBei der Umsetzung des Lernprogramms  „Exportkontrolle & Embargos“ steht Idox Compliance die Rechtsanwältin Frau Dr. Bärbel Sachs von der Kanzlei Noerr LLP zur Seite. Sie ist Expertin für Internationales und Europäisches Außenwirtschaftsrecht und besonders spezialisiert auf Exportkontrollrecht, Zoll- und Embargorecht. Nach ihrer Tätigkeit als Associated Partnerin von Freshfields Bruckhaus Deringer leitet sie seit 2012 das Team Außenhandelsrecht bei Noerr LLP. Bereits seit 2006 berät sie Mandanten in allen Bereichen des Außenhandelsrechts und veröffentlicht regelmäßig in diesem Themengebiet, u. a. als Mitglied des Board of Editors der Fachzeitschrift World ECR. Mehr Informationen auf www.noerr.com

Screenshots

Referenzen

Lernprogramme von Idox Compliance zum Thema „Exportkontrolle“ werden unter anderem bei LANXESS, BAYER, Bosch, LEONI, SGL Carbon sowie SCHOTT eingesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Learning-Management-System

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihr Compliance-Training mit unserem LMS zu Ihren Mitarbeitern bringen - und den Schulungserfolg nachweisen können.

Mehr über das Compliance-LMS erfahren

Compliance-Kommunikation

Ein angemessenes Kommunikationskonzept ist unerlässlich zur Begleitung Ihres Compliance-Trainings!

Mehr über Compliance-Kommunikation erfahren

Unsere Kunden

Möchten Sie wissen, welche Unternehmen auf E-Learning von Idox Compliance setzen? Hier haben wir eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.

Zur Kunden-Übersicht